Presseinformationen

der Wuppertaler Kurrende

Viten

Sofern Kürzungen oder Veränderungen der Viten für die Verwendung in Programmheften oder anderen Publikationen erfolgen, bitten wir um eine Vorabsendung des veränderten Materials als PDF per Mail, um dieses freigeben zu können.

 

Wuppertaler Kurrende

Wuppertaler Kurrende e. V.
Der Knabenchor im Bergischen Land
 

Die Wuppertaler Kurrende wurde 1924 gegründet und gehört seitdem zu den festen Größen der Kulturlandschaft in Wuppertal. Die Kurrende steht nicht nur für hohe künstlerische Qualität, sondern auch für eine musikalisch wertvolle Ausbildung und für eine umfassende Jugendarbeit. Denn neben dem Singen lernen die Jungs auch jene unschätzbaren Begleiterscheinungen, die das Musizieren mit sich bringt: emotionale Intelligenz, gegenseitiges Zuhören und Achtsamkeit.

 Die Kurrende singt neben der A-cappella-Literatur regelmäßig auch die großen chorsinfonischen Werke der Musikgeschichte. Die traditionellen Quempas-Konzerte in der Adventszeit sind in Wuppertal seit 1947 eine feste Größe. Neben Konzerten in ganz Deutschland führen Konzertreisen den Chor auch regelmäßig ins Ausland, zuletzt nach Dänemark, Polen, England oder in die USA. Mehrfach war die Kurrende Erster Preisträger beim Landeschorwettbewerb Nordrhein-Westfalen und beim Deutschen Chorwettbewerb.

 Das Zentrum der musikpädagogischen Ausbildung ist der Kurrende-Campus in der Mozartstraße. Hier stehen den Sängern neben den musikalischen Möglichkeiten auch umfassende Freizeitangebote zur Verfügung: Fußball- und Basketballplatz, Kicker und Tischtennis oder ein eigenes Bistro. Jedes Jahr finden mehrere gemeinsame Freizeiten statt, darunter auch eine zweiwöchige Sommerfreizeit. Denn Kurrende ist: Mehr als Musik! Seit Juni 2017 leitet Markus Teutschbein die Wuppertaler Kurrende. 

Markus Teutschbein

Markus Teutschbein
Musikalischer Leiter


Markus Teutschbein ist der Musikalische Leiter der Wuppertaler Kurrende. Er wurde 1971 in Schkeuditz (Sachsen) geboren. Er studierte Violoncello und Quartettspiel (Melos-Quartett) an den Musikhochschulen in Rostock und Stuttgart. Danach absolvierte er ein Studium in Orchester und Chorleitung (u.a. bei Gert Frischmuth) in Weimar.

Von 1999–2007 leitete Teutschbein die Suhler Singakademie sowie den Suhler Knabenchor. In gleicher Zeit war er Dozent für Chorleitung am Südthüringer Chorleitungsseminar und arbeitete u.a. als Interimschordirektor am Staatstheater Meiningen. Von 2007 bis 2016 leitete Teutschbein die Knabenkantorei Basel. Mit diesem Chor führte er u.a. regelmäßig große Werke der Chorsinfonik auf. Konzerttourneen führten ihn nach Ungarn, Frankreich, Deutschland, Estland, Ukraine, Italien, Kosovo und Kanada. 2009 übernahm Teutschbein dazu das Orchester Arlesheim und ab 2017 den Festtagschor Interlaken.

Im Rahmen verschiedenster Konzertprojekte dirigierte Teutschbein u.a. das Gewandhausorchester Leipzig, das Orchester des Staatstheaters Meiningen, das Beethoven-Orchester Bonn, die Jenaer Philharmonie, das Weimarer Barockensemble, das BM Duna Symphony Orchestra Budapest, die Freitagsakademie Bern, Capriccio Basel, das Collegium Musicum Basel, die Basel Sinfonietta, das Düsseldorfer Barockorchester und die Kammerphilharmonie Wuppertal.

Seit Juni 2017 ist Markus Teutschbein musikalischer Leiter der Wuppertaler Kurrende. In seinem ersten Jahr dirigierte er hier die Johannes-Passion, führte den Männerchor zum Deutschen Chorwettbewerb nach Freiburg und unternahm seine erste Konzertreise mit der Kurrende nach Dänemark und Norddeutschland.

Ricardo Navas

Richardo Navas
Chorleitungsassistenz, Leiter Spatzen-Chor

Ricardo Navas begann seine musikalische Laufbahn an der Musikschule der Universidad de los Andes (ULA) in Venezuela. Dort hat er im Kinderchor gesungen und lernte Mandoline. Von 2001 bis 2008 studierte er Chorleitung an der Universidad de los Andes. Er hat an zahlreichen Kursen unter der Leitung von Konrad von Abel teilgenommen.

Nach dem Studium leitete er den Coral Falcon und die Kinder- und Jugendchöre für El Sistema in Coro. Von 2010 bis 2012 war er Koordinator für das Chorprogramm von El Sistema in Bundesland Falcon. Von 2012 bis 2015 studierte Ricardo Navas den Master of Music „Singen mit Kindern“ an der HfMT Köln bei Professor Robert Göstl. Zeitgleich erhielt er im Rahmen seines Masters Gesangsunterricht und konnte bereits in einigen Bach-Kantaten und Konzerten der Alten Musik Solopartien übernehmen. 

Seit dem Wintersemester 2015/16 studiert er Gesangspädagogik an der Folkwang Universität der Künste bei Sybille Plocher in Essen. Er betreut die Nachwuchschöre der Wuppertaler Kurrende seit August 2015.

Laura Cichello

Laura Cichello
Leiterin Musikalische Früherziehung

Laura Cichello studierte Gesangspädagogik und Elementare Musikpädagogik an der Hochschule für Musik und Tanz Köln, Standort Wuppertal. Schon während ihrer gesamten Schulzeit am Landesmusikgymnasium RLP sang sie in verschiedenen Chören, die u.a. beim Musikfestival für die Jugend in Neerpelt und beim Deutschen Chorwettbewerb ausgezeichnet wurden. So hat sie im Bereich chorische Arbeit schon früh Erfahrungen sammeln können.


Seit Sommer 2016 leitet Laura Cichello insgesamt sechs Kurse zur Musikalischen Früherziehung der Wuppertaler Kurrende e.V. im Haus der Kurrende, sowie am Standort des Katholischen Kindertagesstättenvereins St. Christophorus im Schliemannweg 62. Bei der Unterrichtsgestaltung legt sie besonderen Wert darauf, die Kinder für die Musik zu begeistern und sie schon früh den gesunden Umgang mit der Stimme spielerisch erfahren zu lassen. Seit März 2017 arbeitet sie zudem als Stimmbildnerin beim Konzertchor der Wuppertaler Kurrende.

Bilder

Logo, Wortmarke und Claim herunterladen

Alle Bilder herunterladen

Alle Viten herunterladen

Aktuelles von der Wuppertaler Kurrende

Musikalischer Adventskalender

Mit dem ersten Türchen unseres virtuellen Adventskalenders eröffnen wir unseren ersten konzertfreien Advent seit vielen vielen Jahrzehnten. Einschränkungen zum Trotz laden wir Sie mit unserem virtuellen Chor ein...

Adventskalender für Kurrendaner

Gestern, zum ersten Advent gab es ein paar vorweihnachtliche Geschenke: Weil wir uns durch Auflagen bis nächstes Jahr nicht sehen können – auch der Quempas muss dieses Jahr komplett ausfallen – gibt es...

Viva!

Es lebe die Musik, auch in verrückten Zeiten: Über 40 Knabenchöre haben sich gestern zusammengetan, um sich in Zeiten von Corona für Nachwuchs-Gewinnung und -Förderung stark zu machen. Seit vielen Jahrhunderten...

Alte Zeilen, aktueller Bezug

Seit acht Monaten leiden besonders Knabenchöre an coronabedingten Einschränkungen. Acht Monate liegt unsere letzte reguläre Gesamtprobe zurück. Acht Jahre hingegen ist unser Projekt "The Lost Choir" alt. Der...

Mad World

Seit acht Monaten leiden besonders Knabenchöre an coronabedingten Einschränkungen. Acht Monate liegt unsere letzte reguläre Gesamtprobe zurück. Acht Jahre hingegen ist unser Projekt "The Lost Choir" alt. Der...

#KulturgutKnabenchor

Seit acht Monaten leiden besonders Knabenchöre an coronabedingten Einschränkungen. Acht Monate liegt unsere letzte reguläre Gesamtprobe zurück. Acht Jahre hingegen ist unser Projekt "The Lost Choir" alt. Das...

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Mehr dazu

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen